Archive for Oktober, 2009

Neulich der Sicherheitsdienst

Freitag, Oktober 9th, 2009

Ich wollte es einfach wissen, außerdem hatte ich einfach keine Lust auf dieses Tamtam.

Du kennst bestimmt dieses Ritual, kaum betrittst Du ein Gebäude steuerst Du automatisch den gläsernen Pförtnerkasten an, in dem sich gelangweilte Security-Kräfte langweilen. Pflichtbewusst trägst Du dein Anliegen vor, daraufhin wird telefoniert, ob Du eventuell die Berechtigung des Zutritts erlangen könntest. Nach positivem Besucheranmeldungsvergleich, musst Du nur noch ein paar Formulare ausfüllen und mit deinem Passbild, Fingerabdrücken, DNA- und Iris-Scan versehen und schon 2 Stunden später wirst Du von einem Azubi zu den Wartebereichen begleitet.

Heute wollte ich mal ohne diese Prozedur ein Fussballspiel konsultieren. Also schritt ich forschen Schrittes an MacWichtig vorbei. Kaum hatte dieser erfasst, dass ich wohl nicht  freiwillig stehen bleiben wollte, brüllte er auch schon los: „Halt, wohin wollen – S i e“ ? Ich meinte darauf hin, dass BoraBora ganz reizend wäre und schritt mit leichter Gänsehaut gemächlich weiter. Man weiß ja nie ob er jetzt nur zum Hörer greifft oder gleich das Pfefferspray, die Mac-10 oder das M-16 zückt.

Wieder, diesmal sichtlich nervös und unsicher, brüllte er: „H e y, Sie da – Sie können hier nicht einfach – so durch“. Ruhig und jetzt wieder in normalem Tempo meinte ich noch über die Schulter hinweg, dass ich das kann und nur seine Hinderung könnte etwas stören aber, dass ich mir letztlich ganz ganz sicher sei, dass ich es kann. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich längst, dass er auf garkeinen Fall seinen Platz verlassen darf. Er hat halt so seine Befehle – der arme Kerl. Wütend wird er beim nächsten Eisenpumpen Rache schwören. Ich bin schon jetzt gespannt, wie er reagiert, wenn ich später wieder gehe.

Ganz ehrlich beim Verlassen habe ich freundlich gegrinzt, er hat mich mit Missachtung gestraft aber damit kann ich leben.

also bis neulich
zico